Staatsziel für Wirtschaft verschoben

SPÖ und ÖVP wollen nach der Wahl diskutieren, ob ein Bekenntnis zur Wirtschaft in die Verfassung kommt.

Wien. Der SPÖ-ÖVP-Plan, das Wirtschaftswachstum als Staatsziel in die Verfassung aufzunehmen, ist verschoben. Die Koalitionsparteien haben zwar gemeinsam einen Antrag zum Thema eingebracht; der Verfassungsausschuss hätte diesen am Montag verhandeln sollen. Nach zahlreichen kritischen Stellungnahmen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.