Was Österreich aus der Flüchtlingskrise lernen sollte

von Birgit Entner
Flüchtlinge im September 2015: Auf dem Weg vom ungarischen Hegyeshalom ins burgenländische Nickelsdorf.  Foto: REUTERS

Flüchtlinge im September 2015: Auf dem Weg vom ungarischen Hegyeshalom ins burgenländische Nickelsdorf.  Foto: REUTERS

2015 hat verdeutlicht, dass es ein Migrations- und Integrationsmanagement braucht.

Wien. (VN-ebi) Der Wiener Westbahnhof ist längst zum Unterschlupf geworden. Freiwillige verteilen Suppe, spielen mit Kindern und informieren. Sie nehmen Spenden für Flüchtlinge entgegen und richten ein Lager mit Kleidung, Nahrungsmitteln, Wasser, Toilettenartikeln ein. Bald fährt der nächste Zug nac

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.