Hacker machen Innenminister keine Sorgen

Sobotka glaubt nicht an Hacker-Attacken auf Österreich. APA

Sobotka glaubt nicht an Hacker-Attacken auf Österreich. APA

wien. Die Vorwürfe von beabsichtigter Einflussnahme durch russische Hacker auf westliche Wahlkämpfe sind für Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) nur Spekulation. Auch sieht er Österreich nicht als Ziel: „Russland hat uns immer sehr, sehr zuvorkommend behandelt. Wir sind kein internationaler Player“

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.