CDU gewinnt Wahl in Schleswig-Holstein

Deutlicher Verlierer ist die SPD. Künftige Koalition ist offen.

kiel. Bei der Landtagswahl im norddeutschen Bundesland Schleswig-Holstein liegen die Christdemokraten (CDU) von Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel nach ersten Prognosen klar vorne. Die bisherige Oppositionspartei kommt laut Berechnungen der deutschen TV-Sender auf rund 33 Prozent der Stimmen.

Die in diesem Bundesland bisher regierenden Sozialdemokraten (SPD) fielen auf rund 26 Prozent zurück. Die rechtspopulistische AfD (Alternative für Deutschland) schaffte demnach den Einzug in den Kieler Landtag knapp. CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther hat den Sieg bei der schleswig-holsteinischen Landtagswahl unter großem Jubel seiner Anhänger für sich reklamiert. „Das ist ein großartiger Tag für Schleswig-Holstein. Wir haben die Wahl gewonnen. Die Menschen haben eine klare Entscheidung getroffen“, sagte Günther am Sonntag in Kiel. „Die Regierung mit Torsten Albig ist abgewählt. Die Menschen haben gegen die Koalition des Stillstands und für den Aufbruch gestimmt.“

Offen ist, wer künftig in Deutschlands nördlichstem Bundesland regieren wird. Die bisherige Koalition aus SPD, Grünen und SSW (Partei der dänischen Minderheit) hat keine Mehrheit mehr.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.