„Transparenzregeln sind zahnlos“

von Johannes Huber

Hofburg-Wahl zeigt: Wer Offenlegungspflicht ignoriert, hat nichts zu befürchten.

Wien. (joh) Vor einem Jahr und neun Tagen fand die erste Runde der Bundespräsidentenwahl statt. Und noch immer sind nicht die Budgets aller Kandidaten veröffentlicht. Laut dem Experten für Parteien- und Politikerfinanzierung, Hubert Sickinger, zeigt sich damit einmal mehr, dass die Transparenzbestim

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.