Schwieriges Treffen in Sotschi

Das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland bleibt angespannt.  Foto: AFP

Das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland bleibt angespannt. Foto: AFP

Merkel und Putin betonen Zusammenarbeit. Viele Streitfragen sind aber noch längst nicht ausgeräumt.

sotschi. (VN) Vor zwei Jahren war die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel das letzte Mal in Russland. Viele Probleme belasten das Verhältnis mit Präsident Wladimir Putin. Deswegen war das Treffen der beiden Politiker in Sotschi im Vorfeld mit Spannung erwartet worden. Zum großen Durchbruch kam es

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.