Türkei droht den Niederlanden mit Konsequenzen

AKP-Abgeordneter Muhammet Müfit Aydın (rechts) warb offenbar im UETD-Büro für ein „Ja“ beim Referendum. Foto: facebook

AKP-Abgeordneter Muhammet Müfit Aydın (rechts) warb offenbar im UETD-Büro für ein „Ja“ beim Referendum. Foto: facebook

Schweres Zerwürfnis wegen verhinderter türkischer Wahlkampfauftritte.

den haag, istanbul. (VN) Die Auseinandersetzung um Wahlkampfauftritte türkischer Regierungspolitiker in Europa hat eine neue Eskalationsstufe erreicht. „Sie werden den Preis dafür bezahlen“, ließ Präsident Recep Tayyip Erdogan die Niederlande wissen. Internationale Organisationen seien aufgefordert

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.