Schutzhaft für Asylwerber

Polizisten patroullieren an der ungarisch-serbischen Grenze. AP

Polizisten patroullieren an der ungarisch-serbischen Grenze. AP

budapest. Ungarn erwägt die Einführung einer generellen „fremdenpolizeilichen Schutzhaft“ für Asylwerber. „Im Sinne einer solchen Regelung würde sich niemand im Land frei bewegen, niemand das Land oder die Transitzonen verlassen können“, sagte Kanzleramtsminister Janos Lazar am Donnerstag in Budapes

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.