Studie zeigt in Wien Gefahr der Radikalisierung

Wien. Von jenen jungen Muslimen, die in der sogenannten offenen Jugendarbeit in Wien betreut werden – also etwa in Jugendzentren oder Parks – ist die Mehrheit gefährdet, radikalisiert zu werden. Nur 41 Prozent können als gemäßigt und aufgeschlossen bezeichnet werden. Das geht aus einer Studie hervor

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.