Revolte wegen Trumps vulgären Äußerungen

US-republikanischer Präsidentschafts­kandidat will trotzdem im Rennen bleiben.

washington. Nach dem Bekanntwerden vulgärer Äußerungen über Frauen ist Donald Trump (70) unter massiven Druck geraten, vor allem aus den eigenen Reihen. Dutzende Republikaner entzogen ihm die Unterstützung, darunter Senator John McCain und Ex-Außenministerin Condoleezza Rice. Trotzdem hält der US-Re

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.