Kaum Hoffnung für Opposition

minsk. In der ehemaligen Sowjetrepublik Weißrussland wurde am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Für die insgesamt 110 Sitze im Unterhaus standen 448 Kandidaten auf dem Wahlzettel. Für Oppositionsführer gab es allerdings kaum Hoffnung, eine bedeutende Präsenz im Parlament zu gewinnen. Gegen sie ge

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.