„Ein unauffälliger und netter Mann“

Täter bekannte sich via Handyvideo zum IS und drohte mit Anschlägen.

ansbach. (VN) Als „freundlich, unauffällig und nett“ wird der 27-jährige Syrer, der eine Bombe in Ansbach detonieren ließ und dabei starb, von Reinhold Eschenbacher vom städtischen Sozialamt beschrieben. „Der junge Mann war öfters als Asylbewerber hier und bei uns bekannt. Da ging es um soziale Leis

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.