USA schätzen 116 zivile Tote durch Drohnen

Washington. Die USA haben seit dem Amtsantritt von Präsident Barack Obama vor sieben Jahren bei Drohnen- und anderen Luftangriffen zwischen 64 und 116 Zivilisten getötet. Das teilte die US-Regierung am Freitag mit. Die Angaben liegen deutlich unter Schätzungen von Menschenrechtsgruppen, die von bis

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.