Tschetschene unter Verdacht

Türkische Polizisten bewachen eine Zeremonie für die Terror-Opfer am Atatürk-Flughafen in Istanbul.
Türkische Polizisten bewachen eine Zeremonie für die Terror-Opfer am Atatürk-Flughafen in Istanbul.

IS-Extremist soll Hintermann des Istanbuler Terroranschlags gewesen sein.

istanbul. Der Selbstmordanschlag auf den Istanbuler Flughafen mit 44 Todesopfern und über 200 Verletzten soll nach US-Erkenntnissen von einem tschetschenischen Extremisten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) organisiert worden sein. Der Vorsitzende des Heimatschutzausschusses im US-Repräsentanten

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.