Hauptthema Asyl beim Antrittsbesuch in Brüssel

Erstes Treffen in Brüssel: Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.
Erstes Treffen in Brüssel: Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

Kern fordert europäische Solidarität. Juncker kritisiert österreichische Obergrenze.

Wien. Österreichs Kanzler Christian Kern (SPÖ) reiste am Mittwoch erstmals zu EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nach Brüssel. Dabei gab es gleich mehrere Themen zu besprechen. In der Asylfrage forderte Kern mehr europäische Solidarität. Juncker erklärte, die österreichische Asylobergrenze

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.