Mehr neue Österreicher

wien. Die Zahl der Einbürgerungen ist im ersten Quartal des heurigen Jahres wieder gestiegen. 2086 Personen erhielten die österreichische Staatsbürgerschaft, das ist laut Statistik Austria ein Plus von 8,4 Prozent im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2015. Etwa 40 Prozent der Neo-Österreicher waren bisher Staatsbürger dieser Länder: Bosnien-Herzegowina (313), Türkei (201), Serbien (164), Kosovo (123). 15 Prozent der Eingebürgerten waren EU-Staatsbürger. Am meisten Zuwachs gab es in Oberösterreich (37 Prozent). Der stärkste Rückgang wurde in Kärnten verzeichnet (-32 Prozent), der geringste in Vorarlberg (2,7 Prozent).

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.