VN-Interview. Zweiter Nationalratspräsident Karlheinz Kopf (58), ÖVP

„Unter Schwarz-Blau war die Zusammenarbeit leichter“

von Birgit Entner
Kopf: U-Ausschuss zur Landeshypo darf keinen Schaden anrichten.
Kopf: U-Ausschuss zur Landeshypo darf keinen Schaden anrichten.

Kopf sieht bei FPÖ und ÖVP größere Schnittmengen. U-Ausschuss in Vorarlberg könne nicht viel ausrichten.

Wien. (VN-ebi) Die Zeiten einer großen Koalition seien bald vorbei, glaubt Karlheinz Kopf (ÖVP). Neuwahlen möchte er derzeit aber keine.

ÖVP-Landtagsmandatar Julian Fässler sprach sich für Neuwahlen aus. Stimmen Sie ihm zu?

Kopf: Nein. Und das, obwohl die jetzige Verfassung beider Regierungsparteien n

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.