Brasiliens Präsidentin Rousseff entmachtet

Rousseff glaubt Opfer eines Komplotts zu sein. Ihre Gegner werfen ihr unter anderem Budgettricks vor.
Rousseff glaubt Opfer eines Komplotts zu sein. Ihre Gegner werfen ihr unter anderem Budgettricks vor.

Staatschefin nach Senatsvotum vorläufig supendiert. Vizepräsident Temer übernimmt.

brasília. (VN) Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff muss ihr Amt vorläufig abgeben. Nach dem Abgeordnetenhaus hat am Donnerstag auch der Senat in einer rund 20-stündigen Marathonsitzung mit 55 Stimmen und 22 Gegenstimmen den Weg frei für ein Amtsenthebungsverfahren gemacht. Die Politikerin der link

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.