„Eine Demokratie muss Umfragen aushalten“

von Birgit Entner
Umfragen würden das Wahlverhalten nur minimal beeinflussen, sagt Medienwirkungsforscher Jörg Matthes.
Umfragen würden das Wahlverhalten nur minimal beeinflussen, sagt Medienwirkungsforscher Jörg Matthes.

Debatte über Verbot. Forscher warnen vor Eingriff in die Informationsfreiheit.

Wien. Zumindest in den Umfragen war Alexander van der Bellen immer Erster. Der frühere Grünen-Parteichef lag in den Prognosen konstant vor Norbert Hofer (FPÖ). Dass Letzterer mit beachtlichem Abstand das erste Rennen um die Hofburg für sich entschied, überraschte dann auch Politikexperten. Und währe

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.