Minus bei den Beschwerden an Volksanwälte

Wien. Die Volksanwaltschaft hat im Vorjahr 17.231 Beschwerden bearbeitet. Das sind über 2400 weniger als im Rekordjahr 2014. Schwerpunkte waren Probleme mit Asylverfahren, Mängel im Bereich Arbeitsmarktservice und Sozialleistungen, Defizite im Justizwesen sowie bau- und wohnrechtliche Probleme, hieß

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.