Kommentar

Kathrin Stainer-Hämmerle

Katerstimmung

Norbert Hofer, kaum von der FPÖ als Hofburg-Kandidat nominiert, marschierte trotz seiner geringen Bekanntheit bei Umfragen mit 20 Prozent gleich durch auf Platz zwei. Nur Alexander van der Bellen – offiziell unabhängiger Kandidat, wesentlich unterstützt aber von seinen grünen Parteifreunden – behält

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.