Postbeamte gehen öfter krank in Frühpension

Zahl der krankheitsbedingten Pensionen bei der Post in zehn Jahren mehr als verdoppelt.

Schwarzach. (VN-mip) Wurde der Job härter? Oder werden die Beamten älter? Will sich ein Konzern sanieren? Fakt ist: Im Jahr 2006 gingen 179 der rund 23.500 Post-Mitarbeiter krankheitsbedingt in Frühpension. Acht Jahre später, im Jahr 2014, waren es 441 Postbedienstete – bei 5000 Mitarbeitern weniger

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.