Schieder hat Verstaatlichung verteidigt

Wien. Der frühere SPÖ-Finanzstaatssekretär Andreas Schieder hat am Mittwoch erwartungsgemäß nach wie vor die Verstaatlichung der Skandalbank Hypo Alpe Adria verteidigt. Die Verstaatlichung sei nicht „alternativlos“ gewesen, aber noch „die am wenigsten schlechte Entscheidung“. Diese habe man aus Vera

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.