„Hot Spots“ sollen bald einsatzbereit sein

Eine Ende des Zustroms ist nach Angaben des Flüchtlingskommissars noch nicht absehbar.
Eine Ende des Zustroms ist nach Angaben des Flüchtlingskommissars noch nicht absehbar.

athen. Die in Griechenland und Italien geplanten Zentren zur Registrierung von Flüchtlingen sollen nach Worten des EU-Flüchtlingskommissars Dimitris Avramopoulos in vier Wochen einsatzbereit sein. Das berichtete die „Süddeutsche Zeitung“ am Dienstag. In diesen „Hot Spots“ sollen ankommende Flüchtlin

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.