ÖVP will Asylanträge nur noch in EU-Hot-Spots zulassen

Migranten warten an der österreichisch-slowenischen Grenze: Die ÖVP fordert unter anderem schärfere Grenzkontrollen und eine Reform der Sozialleistungen. So soll der Flüchtlingsandrang gestoppt werden.
Migranten warten an der österreichisch-slowenischen Grenze: Die ÖVP fordert unter anderem schärfere Grenzkontrollen und eine Reform der Sozialleistungen. So soll der Flüchtlingsandrang gestoppt werden.

Mitterlehner möchte eine Obergrenze mit den Ländern fixieren.

Wien. Die ÖVP will Asylanträge mittelfristig nur noch in EU-Hot-Spots zulassen. Das hat Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) am Donnerstag bei der Klubklausur in Bad Leonfelden angekündigt. Eine konkrete Flüchtlings-Obergrenze will er am 20. Jänner mit den Ländern festlegen. Sollte diese in weite

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.