Kommentar

Gerold Riedmann

Wo bleibt der Aufschrei?

Die Zeiten, in denen Vorarlberg in Sachen Schulpolitik Fürsprecher oder gar maßgebliche Akteure in Wien hatte, sind lange vorbei. Darüber hat die Präsentation der Bildungsreform diese Woche durch Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Staatssekretär Harald Mahrer keinen Zweifel gelassen. Eine Absage

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.