Kurz notiert.

katastrophe. Internationale Hilfsorganisationen können wegen anhaltender Gewalt im Südsudan bedürftige Regionen nicht mehr erreichen. Im Norden spiele sich eine „humanitäre Krise von unvergleichlichem Ausmaß“ und „ein nie dagewesenes Niveau von Gewalt und Brutalität“ ab, erklärten Ärzte ohne Grenzen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.