In der Ägäis ertrinken erneut Flüchtlinge

athen. Die Ägäis wird zum Grab für immer mehr Flüchtlinge. Allein in der Nacht zum Freitag kamen laut offiziellen Angaben vor den griechischen Inseln erneut mindestens 22 Menschen ums Leben – die meisten Frauen und Kinder. Für das Wochenende sagt der Wetterdienst für die Ägäis Sturm und starken Seeg

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.