Schwuler Prälat erfleht Anerkennung

Weltsynode: Suspendierter Theologe glaubt nicht an Veränderung.

rom. (VN) Der wegen des Bekenntnisses zu seiner Homosexualität suspendierte Prälat Krzystof Charamsa hat den Papst um Hilfe gebeten, bei der Weltfamiliensynode „die Herzen der Bischöfe zu öffnen“, sagte Charamsa am Donnerstag. Die Bischöfe müssten „an alle Familien“ denken. Die römisch-katholische K

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.