Salzburg will die Versorgung aufstocken

Salzburg. Unabhängig davon, ob es Sonderzüge für Flüchtlinge nach Deutschland weiter gibt, wollen Stadt und Land Salzburg mit Einsatzorganisationen die Versorgung der Menschen, die vor Freilassing auf die Grenzkontrolle warten, verbessern. Rotes Kreuz und Caritas sprachen von einer „sich ankündigend

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.