Kroatien zählte in zehn Tagen 73.500 Flüchtlinge

Zehntausende weiterhin auf der Balkan-Route. Ungarn lässt Zaun zu Kroatien stehen.

Tovarnik. Auf der Balkan-Route sind weiter Zehntausende Flüchtlinge unterwegs. Kroatien verzeichnete am Wochenende eine Rekordzahl und streitet sich nach wie vor mit seinen Nachbarn über den richtigen Umgang mit den Ankömmlingen. Unterdessen ertranken wieder Menschen, bevor sie überhaupt so weit kam

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.