Begehrter Sondertopf

von Birgit Entner
Heinisch-Hosek will Flüchtlingskinder mit Sprachkursen und mobilen Einsatzteams in Schulen unterstützen.
Heinisch-Hosek will Flüchtlingskinder mit Sprachkursen und mobilen Einsatzteams in Schulen unterstützen.

Heinisch-Hosek will rund 25 Millionen für Integrationsprojekte, Mennel Flexibilität.

Wien. Bildungsministerin Gab­riele Heinisch-Hosek (53, SPÖ) wünscht sich ein Drittel aus dem 75 Millionen schweren Sondertopf für die Integration von Flüchtlingen. Damit möchte sie Sprachstartkurse sowie mobile Einsatzteams zur Unterstützung der Schulen finanzieren, erklärte sie am Donnerstag im Ö1-

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.