ÖVP spiele beim Bundesheer ein doppeltes Spiel

Wien. Es brauche eine flächendeckende Assistenzfähigkeit des Bundesheeres, betonte der Vorarlberger FPÖ-Abgeordnete Reinhard Bösch. Verwundert reagierte er auf die ÖVP-Forderung nach einer Verdoppelung der 2200 geplanten Soldaten an der Grenze. Die Volkspartei hätte längst die Möglichkeit gehabt, St

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.