Krank, ausgehungert, unterkühlt

Zahlreiche Flüchtlinge warten in Nickelsdorf auf ihre Weiterreise.
Zahlreiche Flüchtlinge warten in Nickelsdorf auf ihre Weiterreise.

Leidensweg der Flüchtlinge: Das Rote Kreuz Vorarlberg war in Nickelsdorf im Einsatz.

Wien, Dornbirn. Der Strom reißt nicht ab. Insgesamt 10.000 Flüchtlinge sind am Sonntag über die Grenze von Ungarn im österreichischen Nickelsdorf angekommen. Traumatisierte, kranke, verletzte Menschen – meist aus Syrien – suchen nach Sicherheit. Sie sind erschöpft, ausgehungert, oft unterkühlt. Mit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.