Anreize statt Gesetze in der Familienpolitik

Wien. Ob mehr Väterbeteiligung in der Kinderbetreuung, raschere Rückkehr aus der Karenz oder Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz: Familienministerin Sophie Karmasin (48, ÖVP) will hier motivieren statt regulieren. Es brauche vielmehr Anreize statt neuer Gesetze, um all das erreichen zu können, er

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.