Kommentar

Peter W. Schroeder

Halbherzige Kuba-Politik

Mit der Wiedereröffnung der US-Botschaft im kubanischen Havanna feierte US-Außenminister John Kerry in der vergangenen Woche das von Präsident Obama initiierte „Ende einer 54-jährigen Eiszeit“. Doch das kann sich schnell als Mogelpackung erweisen.

 

Außer Flaggen-Hochzieh-Symbolik macht die amerikanis

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.