Nachkriegsjustiz in Deutschland kritisiert

Schuldspruch gegen früheren „Buchhalter von Auschwitz“.

Lüneburg. (VN) Im Lüneburger Auschwitz-Prozess hat das Gericht den früheren SS-Mann Oskar Gröning zu vier Jahren Haft verurteilt und eine nachlässige Verfolgung von KZ-Tätern durch die Nachkriegsjustiz kritisiert. Das Gericht sprach den 94-Jährigen am Mittwoch der Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.