Das Tessin plant Grenzschließung

Bern. Norman Gobbi, Regierungspräsident im Schweizer Kanton Tessin (Lega), plant, aufgrund der steigenden Flüchtlingszahlen die Grenze zu Italien zu schließen. Als Vorbild nennt er die Regierung in Paris, die mit Polizeikräften seit mehr als einer Woche die Grenze zwischen Italien und Frankreich nah

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.