Neues Gesetz nach Amokfahrt in Graz geplant

Wien. Nach der Amokfahrt eines 26-Jährigen am Samstag in der Grazer Innenstadt ist die Betreuung von Tätern, die wegen häuslicher Gewalt weggewiesen werden, in die Diskussion geraten. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) hat am Dienstag ihren Vorstoß präzisiert, wonach in Zukunft eine Rechtsbe

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.