Geiseln versklavt und zum Kampf gezwungen

Unterernährt und verzweifelt: Lami Musa und ihre vier Tage alte Tochter wurden befreit. Wo ihre anderen drei Kinder sind, weiß sie nicht. FOTO: AP
Unterernährt und verzweifelt: Lami Musa und ihre vier Tage alte Tochter wurden befreit. Wo ihre anderen drei Kinder sind, weiß sie nicht. FOTO: AP

Traumatisiert und krank: Frauen und Kinder in Nigeria von Boko Haram-Terror befreit.

Yola. Ihre Gesichter sind hager, ihre Bäuche aufgebläht, ihre Haare schimmern orange – alles Zeichen der Unterernährung. Am Wochenende kamen 275 der fast 700 Frauen und Mädchen, die das nigerianische Militär bei Einsätzen im Sambisa-Wald aus den Händen der radikal­islamischen Terrorgruppe Boko Haram

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.