Niessl ist mit der Steuerreform unzufrieden

Klingenbach. Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) kritisierte am Mittwoch Auswirkungen der Steuerreform. Bei der Gegenfinanzierung seien „große Fehler“ gemacht worden, sagte Niessl und nannte dabei die Registrierkassenpflicht, eine Erhöhung der Mehrwertsteuer im Tourismusbereich und Überleg

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.