Schon 50 Millionen Flüchtlinge

Salil Shetti, Generalsekretär von Amnesty International.  REUTERS
Salil Shetti, Generalsekretär von Amnesty International. REUTERS

Amnesty International präsentiert Menschenrechtsbericht und kritisiert Österreich.

london, wien. (VN) In ihrem neuen Jahresbericht warnt die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) vor der größten Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Westliche Staaten müssten mehr für Schutzbedürftige aus Konfliktgebieten tun. In Österreich kritisiert AI die lange Dauer von A

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.