Mikl-Leitner befürchtet rund 40.000 Asylwerber

von Andreas Feiertag, Birgit Entner
Flucht aus dem Kosovo über die ungarische Grenze Richtung Österreich.  FOTO: REUTERS
Flucht aus dem Kosovo über die ungarische Grenze Richtung Österreich. FOTO: REUTERS

Innenministerin hofft auf neues EU-Asylverfahren zur Verteilung der Flüchtlinge.

Wien. Johanna Mikl-Leitner ist in Eile. Um dem steigenden Zustrom von Flüchtlingen Frau zu werden, drängt die VP-Innenministerin auf Verfahrensänderungen im Inland und auf EU-Ebene. Denn die Entwicklung der Asylwerberzahlen bisher und die Prognosen für 2015 beunruhigen Mikl-Leitner, wie sie im VN-Ge

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.