Opposition kritisiert Blecha und Khol

Sie hätten in der „Pressestunde“ ihre Parteien vertreten, statt Druck auf sie ausgeübt.

wien. Man habe in der ORF-„Pressestunde“ am Sonntag „Partei-Apparatschiks gesehen, keine Seniorenvertreter“, meinte FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl. Karl Blecha (SPÖ) und Andreas Khol (ÖVP) „sitzen seit Jahr und Tag in den entsprechenden Gremien ihrer Parteien und beklagen gleichzeitig die Reformu

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.