„Man kann Hass nicht mit Hass bekämpfen“

von Birgit Entner

Junge Musliminnen stellen klar, dass sie nichts mit den Islamisten zu tun haben.

wien. (VN-ebi) Keinen Monat ist es her, dass islamistische Attentäter in Paris an mehreren Schauplätzen ein Blutbad anrichteten. Rund 160 Personen reisten bereits von Österreich nach Syrien oder in den Irak, wo sie für den Islamischen Staat (IS) in den sogenannten Heiligen Krieg zogen. Etwa 60 von i

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.