vn-hintergrund. Johannes Huber über eine österreichische Besonderheit

Eine schleichende Erhöhung der Parteienförderung

Ab sofort gilt die automatische Anpassung der ohnehin schon stattlichen Beträge.

Wien. (VN) Der Förderungsbericht, den das Bundeskanzleramt soeben dem Parlament übermittelt hat, wirft ein bezeichnendes Licht auf die Prioritätensetzung österreichischer Politik: Insgesamt wurden 2013 immerhin 18,62 Milliarden Euro locker gemacht, wobei rund zwei Drittel auf steuerliche Begünstigun

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.