„Haider-Hype“ von der EU mit Sanktionen abgestraft

von Birgit Entner
Die Regierung unter ÖVP-Kanzler Schüssel (l.) und FPÖ-Chef Haider führte zu einer diplomatischen Isloation Österreichs in der EU.   Foto: APA
Die Regierung unter ÖVP-Kanzler Schüssel (l.) und FPÖ-Chef Haider führte zu einer diplomatischen Isloation Österreichs in der EU.  Foto: APA

Anfang 2000 reagierte Europa auf die schwarz-blaue Koalition mit lautem Protest.

Wien. (VN-ebi) „Die Regierungen der 14 Mitgliedstaaten werden bilaterale offizielle Kontakte auf politischer Ebene mit einer österreichischen Regierung, welche die FPÖ einschließt, nicht fördern“, hieß es am 31. Jänner 2000 in einer Erklärung der  EU-Ratspräsidentschaft. Die damit verhängten Sanktio

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.