Papst spricht Gebet für die Verfolgten der Welt

Papst Franziskus betete für Hoffnung und Frieden. Er erinnerte an all die Menschen, die unter den aktuellen Konflikten leiden.  FOTO: RTS
Papst Franziskus betete für Hoffnung und Frieden. Er erinnerte an all die Menschen, die unter den aktuellen Konflikten leiden. FOTO: RTS

Rom. Papst Franziskus hat zu Weihnachten der Verfolgten der Welt gedacht und für Hoffnung und Frieden gebetet. Am Donnerstag erinnerte er bei der Heiligen Messe an Flüchtlinge, Geiseln und all jene Menschen, die unter Konflikten im Nahen Osten, Afrika und der Ukraine leiden. Er erinnerte an die Verf

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.