ÖVP lehnt ab, was die SPÖ will

von Birgit Entner
Trotz Weihnachten wollen Mitterlehner (l.) und Schelling in Sachen Steuerreform keine Geschenke verteilen, sagten sie in Wien. FOTO: APA
Trotz Weihnachten wollen Mitterlehner (l.) und Schelling in Sachen Steuerreform keine Geschenke verteilen, sagten sie in Wien. FOTO: APA

Streit um Vermögende: Volkspartei will Steuerentlastung ohne neue Steuern finanzieren.

Wien. Geht es um die Steuerreform, sind sich SPÖ und ÖVP nur in wenigen Punkten einig: Die unumstrittenste Maßnahme ist die Senkung des Eingangssteuersatzes auf 25 Prozent. Wie viele Lohnsteuerstufen für welche Einkommensklassen es geben soll und wie die Steuerreform schlussendlich finanziert wird,

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.