Terrorangst nach US-Folterbericht

CIA-Verhörmethoden brutaler als angenommen und im Wesent­lichen wirkungslos.

washington. (VN) Schlafentzug, Herbeiführung extremer Stresssituationen, Einsperren in Kisten und das „Waterboarding“ genannte simulierte Ertränken: Der am Dienstag veröffentlichte Folterbericht des US-Senats listet minutiös jene Praktiken auf, die Mitarbeiter des US-Geheimdienstes CIA bei Verhören

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.